Small talk – alles nur bla bla?

Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht. Ich selbst habe ein ambivalentes Verhältnis zum Small talk …

Einerseits bin ich mir bewusst:
a) Netzwerk-Kontakte sind (gerade im Geschäftsleben) wertvoll und wichtig. Nicht einmal in erster Linie, um „miteinander ins Geschäft zu kommen“. Sie sind es auch, um neue Sichtweisen, neue Themen usw. kennen zu lernen.
b) Beim Knüpfen neuer Kontakte will man nicht gleich „mit der Tür ins Haus fallen“. Jedes Gespräch mit Menschen, mit denen man nicht oder noch wenig bekannt ist, braucht eine Anwärmphase – eben: Small talk. Klar.

Andererseits:
a) Ich bin nicht der, der in jeder Unterhaltung auf-Teufel-komm-raus das Schwere sucht. Aber: Gewissenhaftigkeit ist mir schon wichtig. Und aus dieser ganz persönlichen Einstellung heraus spüre ich immer wieder eine gewisse Abneigung gegen Gespräche, die sich nur ums Wetter und andere Belanglosigkeiten drehen.
b) Ich bin (im positiven Sinn) sehr neugierig: Ich möchte viel von meinem Gesprächspartner hören und spüren können, um ihn als Ganzes besser kennen lernen zu können. Und das gelingt mir sicher nicht in einem 0815-Geplauder über das Wetter.

Also: „Verbindung schaffen“ versus „Einladung zur Oberflächlichkeit“.

In Recherchen zum Thema bin ich auf interessante Informationen gestossen und habe viele Denkanstösse erhalten, die mir einen leichteren und positiveren Umgang mit Small talk ermöglichen dürften:

  • Petra Funke, von DialogArt, stellt auf ihrer Website einen interessanten Artikel zum Thema zur Verfügung: „Small Talk im Business“ – Die Kunst, sich richtig ins Gesprä ch zu bringen.
  • Führungskräfte benötigen diplomatisches Geschick. „Sie müssen sich in den unterschiedlichsten Situationen sicher auf dem glatten Parkett des Small Talks bewegen“. Ob auf Konferenzen und Empfängen, beim Geschäftsessen mit dem ausländischen Geschäftspartner oder auch nur bei der gemeinsamen Aufzugfahrt mit einem Kollegen – es wird erwartet, dass sie die richtigen Worte finden. “ [Dr. Ulrich Goldschmidt, Geschäftsführer des deutschen Verbandes der Führungskräfte VDF]
  • „Small Talk ist immer eine Frage von Nähe und Distanz. Vor allem wenn Arbeitnehmer neu in einem Unternehmen sind, sollten sie sich zunächst zurückhalten und ein Gespür für die Firmenkultur entwickeln.“ [Herbert Mühlenhoff, Mühlenhoff + Partner GmbH]
  • „Es erfordert Geschick, zum richtigen Zeitpunkt mit dem passenden Thema ins Gespräch zu kommen, das Gespräch zu beleben und es mit bleibendem Eindruck abzuschließen. Dabei ist es hilfreich, die Perspektive zu wechseln und sich zu fragen, welche Interessen der Gesprächspartner haben könnte.“ [Mühlenhoff]
  • Buch zum Thema (1): Small Talk und Karriere. Mit Erfolg Kontakte knüpfen, von Wolf W. Lasko, mehr bei Amazon
  • Buch zum Thema (2): Small Talk – nie wieder sprachlos, von Stephan Lermer und Ilonka Kunow, mehr bei Amazon / bei getAbstract
  • Buch zum Thema (3): Praxisbuch Small Talk, von Jürgen Hesse und Hans Christian Schrader, mehr bei Amazon / bei getAbstract
  • Das deutsche Manager-Magazin bietet einen kostenlosen Online-Test an, mit dem Sie überpüfen können, ob Sie ein Small talk-Talent sind.

(Interessant: auf Schweizer Webseiten findet man kaum Informationen zu Small talk. Wenn, dann eher im Zusammenhang mit „Klatsch und Tratsch“, Gerüchte etc. Was ist der Grund dafür? Was hat das mit unserer (Business-)Kultur zu tun?)

Übrigens:
Die Auswertung meines Small talk-Tests beim Manager-Magazin sagt:

Sie sind ein Small talk-Talent!
Alle Achtung, Sie haben 17 von 21 möglichen Punkten erreicht.
Ihre Small talk-Fähigkeiten liegen bereits über dem Durchschnitt. In den meisten Situationen wissen Sie, wie Sie bei Ihrem Gegenüber Sympathiepunkte gewinnen. Dennoch sollten Sie einige Schwächen beseitigen. Nutzen Sie auch anspruchsvolle Gelegenheiten, Ihr Können durch lockere Plaudereien zu erweitern. Das wird Sie routinierter und im Beruf erfolgreicher machen.

Ja, dann freuen Sie sich mal auf das erste Gespräch mit mir – übers Wetter natürlich! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.