Temperament-Typen

Die Temperamentenlehre kategorisiert Menschen nach ihrer Grund-Wesensart (mehr bei Wikipedia). Sie unterscheidet die 4 Typen:

  1. Sanguiniker: heiter, aktiv; abgeleitet von Blut („Sanguis“)
  2. Phlegmatiker: passiv, schwerfällig; abgeleitet von Schleim („Phlegma“)
  3. Melancholiker: traurig, nachdenklich; abgeleitet von schwarze Gallenflüssigkeit („Melan Chole“)
  4. Choleriker: reizbar und erregbar; abgeleitet von gelbe Gallenflüssigkeit („Chole“)

Auf temperamentenlehre.de gibt’s einen kostenlosen Typentest. Finden Sie heraus, in welchem Verhältnis die 4 Typen bei Ihnen stehen.

3 Comments

  1. Sven Lehmann
    12. Februar 2006

    DISG – Typen & Temperamentenlehre

    Marcel Widmer geht auf seinem Blog auf die Temperamentenlehre ein, die seit mehreren tausend Jahren verwendet wird. Welche Bedeutung haben diese Typen für das DISG-Persönlichkeits-Modell?

    Antworten
  2. Frank Hamm
    13. Februar 2006

    Moment bitte … kann ich jetzt den Joker einsetzen?

    NEIN?

    … dann nehme ich eine Mischung aus 1 und 3.

    Antworten
  3. nicolas
    9. November 2006

    Ja ich bin eine Mischung aus 1 und 2 ist noch ein spannender Test.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.