E-Mail & Co: Der Fluch der Unterbrechung

Die Unterbrechungen der Arbeit durch Telefon, Internet und (vor allem) E-Mails sind in den letzten Jahren auf ein unerträgliches Mass angestiegen. Diese praktischen Kommunikationsmittel sind somit (auch) zu einem Ãœbel der heutigen Zeit geworden.

Der Fluch der Unterbrechung
Vor lauter Anrufen, Emails und Internet kommen viele nicht mehr zum Arbeiten.

… schreibt Jürgen von Rutenberg in der ZEIT Online.

Andere Artikel Denkanstösse zum Thema:

Meine Empfehlung (auch an mich selbst!):

  1. Lesen
  2. Nachdenken
  3. Handeln!

2 Comments

  1. my weblog
    29. November 2006

    Willkommen in der Unterbrechungsgesellschaft…

    ZEIT online – Leben – – – Arbeitsalltag : Der Fluch der Unterbrechung

    Foto: Jojakim Cortis & Adrian Sonderegger für DIE ZEIT

    Vor lauter Anrufen, Emails und Internet kommen viele nicht mehr zum Arbeiten. Psychologen und Programmierer suchen verz…

    Antworten
  2. […] gerade jetzt für uns wichtig ist”, ist nicht in Sicht. Siehe auch weiterbildungsblog und mit weiteren Denkanstössen vom […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.