Online-Bewerbungen

futurezone.ORF schreibt:

Bewerbungen sind online erfolgreicher: Großkonzerne wie Siemens, Lufthansa und DaimlerChrysler bearbeiten in der Regeln nur noch Online-Bewerbungen.

Dazu muss man wissen …

  • Das sind Premium-Unternehmen, die täglich Hunderte, teilweise sogar Tausende von Bewerbungen erhalten (auf Stelleninserate, aber auch Spontanbewerbungen).
  • Der Aufwand und damit die Kosten, die durch die Bearbeitung der Bewerbungen entstehen, sind immens.
  • Um die Bearbeitung zu vereinfachen, setzen diese Unternehmen für die erste Triage Software ein, die einen maschinellen Abgleich zwischen Bewerber- und Stellenprofil ermöglichen.
  • Damit dies ohne Eingriffe von Hand erfolgen kann, sind sie darauf angewiesen, dass die Bewerberdaten strukturiert (also über ein komplexes Onlineformular) erfasst werden.

Daraus aber 1:1 zu schliessen, dass man mit Online-Bewerbungen (dazu zählen auch Bewerbungen per E-Mail) eine grössere Chance hat, ist falsch!

Denn das Ganze hat auch eine Kehrseite …

  • Elektronische Bewerbungen sind schneller verschickt als konventionelle. In der Folge werden Unternehmen auch mit unpassenden und qualitativ miserablen Bewerbungen eingedeckt.
  • Die meisten Unternehmen sind nicht für die elektronische Weiterverarbeitung der elektronisch eingereichten Bewerberdaten eingerichtet. Hier ist der Effekt kontraproduktiv – es entsteht zusätzlicher Aufwand.
  • Bei vielen Personalprofis haben deshalb Bewerbungen über das Internet einen schlechten Ruf (siehe auch hier).
  • Für Bewerber gilt es also gut zu überlegen, ob sie ihre Chancen, zu einem Gespräch eingeladen zu werden, mit einer E-Bewerbung erhöhen.

Deshalb meine Praxistipps:

  1. Achten Sie auf entsprechende Hinweise im Stellenangebot: Ist eine elektronische Bewerbung erwünscht, möglich, unerwünscht?
  2. Sind Sie nicht sicher, dann rufen Sie vorher an und fragen Sie nach.
  3. Sind Sie im Umgang mit E-Mail, Scanner, pdf-Dateien etc. ungeübt, bitten Sie jemanden um Hilfe, der das nötige Know-how hat.

(via medienpraxis.ch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.