Die Zeit zwischen dem 5. und dem 9. Oktober 2010 verbrachten meine Familie und ich in London. Für unsere Tochter Nathalie war’s der erste Besuch in der Hauptstadt Grossbritanniens, ihre erste Städtereise überhaupt.

Unser Programm war touristisch-klassisches Sight-Seeing mit Shopping: Buckingham Palace, Covent Garden, Tube, Harrod’s, Trafalgar Square, Oxford Street, Big Ben, London Eye, Tower Bridge, Fortnum and Mason, Hyde Park, Madam Tussaud’s, Piccadilly Circus, No 10 Downing Street, Selfridge’s usw. usf. (Den Besuch im Musical „Lion King“ mussten wir leider sausen lassen, da unsere Nathalie zwei Tage lang mit Fieber im Bett lag.)

Hier ein paar Impressionen (iPhone/Hipstamatic) …

London – Sight-Seeing und Shopping
Markiert in:                                                                    

8 Gedanken zu „London – Sight-Seeing und Shopping

  • 10. Oktober 2010 um 14:08
    Permalink

    Hallo Marcel,

    das sind schöne Bilder – und wie es aussieht, hattet ihr auch gutes Wetter :-)

    Schade, dass eure Tochter krank wurde. König der Löwen ist wirklich sehenswert.

    Viele Grüße aus dem sonnigen und noch angenehm warmen (+18,5°C) Rheinhessen,
    Manuela

    Antworten
  • 10. Oktober 2010 um 14:29
    Permalink

    Tolle Bilder! Da bekomm ich gleich wieder Heimweh nach London. Viel Spass

    Antworten
  • 11. Oktober 2010 um 08:18
    Permalink

    Danke für Eure Rückmeldungen. Auch für die Bilder, die gar nicht sooo toll sind (mein rechter Arm scheint länger zu sein, deshalb kippen wohl die Gebäude meistens etwas nach links ;-) )

    Antworten
  • 11. Oktober 2010 um 09:19
    Permalink

    Wirklich toll, da fange ich doch gleich wieder an London zu vermissen.

    Antworten
  • 11. Oktober 2010 um 20:02
    Permalink

    Also ich muss sagen, London ist echt einen Besuch wert und eine sehr schöne Stadt, mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Abgesehen vom nicht immer sehr guten Essen, ist diese Stadt echt nahezu perfekt für einen Städtetrip :D

    Antworten
    • 11. Oktober 2010 um 21:20
      Permalink

      Nun, das englische Essen kann man elegant vermeiden, indem man die zahlreichen Angebote indischer, italienischer, chinesischer, spanischer, … Küche geniesst :-)

      Antworten
  • 12. Oktober 2010 um 15:41
    Permalink

    Ja okey so geht’s. Aber leider ist auch das italienische Essen nicht immer gut :D Bei uns waren Spaghetti versalzen und Pizza sonst beinahe ungeniessbar :S

    Antworten
  • 15. Oktober 2010 um 00:16
    Permalink

    Echt Hammer-Bilder! Müsste glaubs auch mal wieder nach London (am besten einen Flug gewinnen), bitzeli kleine Rock-Konzerte im Borderline und Pub-Tour. Eines meiner Lieblingsstädte – aber eher an der oberen Budget-Grenze.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.