Vor einiger Zeit hat @AbtMartin zur Wallfahrt für Twitterer, zur #twallfahrt aufgerufen, @LeilaSumma und @pixelfreund haben das Rahmenprogramm zusammengestellt und publiziert.

Rund 40 Twitterinnen, Twitterer und Angehörige machten sich heute auf die rund 4-stündige Wanderung Wallfahrt von Pfäffikon SZ über Etzel/Sankt Meinrad nach Einsiedeln: „Pilgern heisst mit den Füssen beten“.

Wir (meine Familie und ich) haben uns erst zum Schluss mit der Twitterwallfahrtsvögeln getroffen, uns eine Twitter-Predigt von Abt Martin (untermalt von Gezwitscher aus der Kirchenorgel) angehört und den vom Kloster offerierten Apéro in einem Innenhof des Klosters genossen.

Mich hat diese Begegnung aus verschiedenen Gründen sehr gefreut:

  • Meine Frau (passionierte Nicht-Twittererin) und unsere @lieblingstochtr lernten einmal mehr interessante, nette Menschen kennen und stellten (beruhigenderweise!) auch diesmal fest, dass das alles richtige und richtig nette Menschen sind, mit denen ich mich immer wieder twitternd unterhalte ;-)
  • Ich selber habe zum einen vertraute Twitterfreunde wieder getroffen und zum anderen viele neue Menschen kennen gelernt. Besonders habe ich mich gefreut, treue Follower aus der Twitterwelt endlich auch im richtigen Leben getroffen zu haben (wenn leider auch nur kurz).
    Danke für das längst fällige Treffen: @mcschindler, @_ricola, @b_meier, @Boumi, @schnellnicole, @ibachmann und @bildwerkstatt, @lido_lee, @happl und den jüngsten Twallfahrer, @likeBREAD. *
  • Abt Martin wurde natürlich nonstop interviewt, auch von der jungen Journalistin Nadia Reichlin, die ich bei dieser Gelegenheit kurz kennen lernte. Sie twittert erst seit kurzem und freut sich bestimmt über neue Follower vom heutigen Tag: @Nadruschka :-)
[* Es waren so viele nette Gesichter und Namen und ich bin sicher: ich habe die eine oder den anderen vergessen. Zum Beispiel die nette Twitterin, die offenbar eine treue Leserin meines JobBlogs ist. Ich habe mich sehr gefreut, aber blöderweise vergessen, Dich nach Deinem Namen zu fragen! Nehmt’s mir also bitte nicht übel und „meldet“ Euch doch einfach in den Kommentaren!]

Herzlichen Dank an Abt Martin, seine Assistentin, Frau Frick, und die zwei, drei Benediktiner-Mönche für die Gastfreundschaft und die nette Bewirtung!

#twallfahrt nach iSiedeln
(Wallfahrt nach Einsiedeln mit Abt Martin)
Markiert in:                    

2 Gedanken zu „#twallfahrt nach iSiedeln
(Wallfahrt nach Einsiedeln mit Abt Martin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.