Der Twitter-Santamützen-Weltrekord ist geschafft!

@ alle, die den Spass mitgemacht haben: es ist geschafft – die Welt ist gerettet 100 Twitterer haben eine #santamütze aufgesetzt! :-)
@ alle anderen: ihr wart tapfer ;-)

Hier nun der Beweis (im Originalbeitrag werden die Bilder nach und nach verschwinden, wenn die Avatars wieder „auf vernünftig umgeschaltet“ werden):

santamuetze-weltrekord

Und jetzt heisst’s: „Helm ab zum Gebet“ „Mütze ab!“

Veröffentlicht von

Marcel Widmer

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.

19 Gedanken zu „Der Twitter-Santamützen-Weltrekord ist geschafft!“

  1. Der Dank gilt Euch, meine liebe Santa-Twitterer. Aus einer spontanen, völlig plan- und absichtslosen Idee hat sich dank Eurem Mitmachen eine witzige Sache entwickelt :D Mit dem netten Effekt, dass ich so weitere Twitterer „kennengelernt“ habe. Ihr seid cool …!

  2. Öh nööööööööööö, ist doch noch nicht Weihnachten.
    Aber ich habe ja eh keine auf, sondern sie liegt fein säuberlich über meinem Stuhl :mrgreen:

    Schöne Feiertage!

    Gruß
    Anne

    P.S.
    Ach ja, Gratulation zu dieser Aktion.
    Darf ich die Bilder und die Aktion mit einer Verlinkung zu dir, auf meinem Blog zeigen?

  3. Ha, ich bin ja auch dabei :) Von dem Wettbewerb hab ich garnix mitbekommen. Aber trotzdem coole Aktion. Beim Original werden ja nur noch Leute mit Santamütze angezeigt, wie machst Du das eigentlich ? Du gehst doch wohl nicht alle deine Avatars ständig manuell durch ? :?:

  4. @Chris: Nein, nicht manuell. Ich mache eigentlich gar nichts, nehme aber an, dass Twitter die alten Avatars (die ja einen anderen Dateinamen als der ursprüngliche haben) stehen lässt. Wie lange?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.