Twitter Followers – Good or Bad?

Wer twittert, kennt die Pest der dubiosen Vögel im eigenen Folgevolk: Vogelschwarm, Internet-Marketers, Herdentiere.

Mit meinem bombensicheren 12-Punkte-Programm (pdf) ist es einfach, Follower gnadenlos zu durchleuchten und die schlechten auszusortieren.

Wenn Du bei jedem neuen Follower meine 12 Kriterien anwendest, wirst Du das netteste Folgevolk im Twitterland haben – wie ich. Versprochen!

SPAM-Mails

Verrückt, was mein SPAM-Filter allein in den letzten 3 Tagen aus der Mailbox rausgefischt hat – 106 (!) Mails. Unter anderem diese [Kommentare in eckigen Klammern von mir]:

Medications that you need | GargantuanPenisTrina – PhallusOutsizedArnulfo | 750 dollars Free just for you! | Are you real man? [Oh yessss!] | Keep erection | RE: SALE 70% OFF on Pfizer | Buy Viagra Now! Online Pharmacy [verrückt, dass das noch immer funktioniert!] | Grow an anaconda out of your trouser snake! [Lieber die Anaconda in der Hose als den Tiger im Tank?] | Please your wife with a big hard shaft! | The volume of your male meat is absolutely essential! | My Income Is Now Being Generated Virtualy On Autopilot. [von ihm hier?] | Your Winnings! Are waiting CASH! DOWNL0AD Games, PLAY NOW! | Canadian Pharmacy Online! DECEMBER 70% OFF! | You want yours bigger, all men do [wieso wollen alle Männern meinen grösser?] | The most beautiful girls will now fight for your attention! [Bier und Chips sind parat – Ihr könnt anfangen, Mädels!] | Your dik will never be laughed at in year 2008! [erst wieder im 2009?] | The winner’s club | Quick way to enlarge your ding dong [*sing* Jingle bells, jingle bells …] | Safe enlargement of trouser mice [jööö, es Müüüsli] | Win $$$ instead of throwing it all away … [usw. usf.]

Frage an meine geschätzten Leserinnen: bekommt Ihr eigentlich SPAM-Mails, die gendermässig korrekt auf Euch ausgerichtet sind? Oder bekommt Ihr auch den Viagra-Penisvergrösserungs-Stuss?

Frage an mich selbst: bedeutet das, dass wir die anderen Männer eher auf solche Mails reinfallen? Hmmm …

SPAM-Verbot in der Schweiz. Bitte um Austragung?

Per 1. April 2007 tritt das revidierte Fernmeldegesetz in Kraft. Der wesentlichste Punkt des neuen Gesetzes: Der Versand von SPAM-Mails wird nun auch in der Schweiz strafbar.

Unter dem Deckmäntelchen der Seriosität scheint die Premium Daten AG die bis heute gesammelten Adressen legalisieren zu wollen.

Heute trudelt dieses Mail in meiner Mailbox ein:

Bitte um Austragung

Wir würden Sie gerne bei uns in der Datenbank als E-Mail Empfänger weiterhin anschreiben dürfen. Nun ändert per 1.4.2007 jedoch die Gesetzgebung. Da wir diese als seriöse Versender respektieren, bitten wir Sie um folgendes. Wenn Sie von guten Angeboten NICHT mehr profitieren wollen, dann klicken Sie bitte auf den link AUSTRAGEN.

Weiterhin anschreiben? Ich habe mich nie (nie!) bei der Premium Daten AG für einen Newsletter eingetragen und haben bisher auch nie von denen einen Newsletter erhalten. Vielleicht bei einem ihrer Kunden? Dann möchte ich aber schon ganz gerne wissen, bei welchem (Transparenz lässt grüssen)!

Wir sind nicht
Die Spam Firmen, über welche Sie und auch wir täglich irgendwelche Via.gra, Stock options, „Gisela meinte dieser shop ist der beste“ etc. erhalten.

Nein, nein, Ihr seid natürlich keine dieser bösen SPAM-Firmen, die Viagra-Mails verschicken. Ihr sammelt und kauft einfach Adressen zusammen, und wollt die jetzt mit einem plumpen Trick mit einer seriösen Anfrage legalisieren. Aber das ist natürlich etwas ganz anderes ;-)

Meine Frage: Weiss jemand mehr über diese Firma?

Sozialkompetenz: Ja, es gibt unterschiedliche Sichtweisen!

1. Akt: Gestern ein neuer Kommentar zum Artikel über Google AdSense

@Die hatte eines Tages die “Schnauze voll”, sind aufgestanden und haben immer und immer wieder skandiert: “Wir sind das Volk!”
Prima, genau das treibt mich zum [Blog-Name].
[und dann folgt ein Link auf sein Blog, das mit dem Thema rein gar nichts zu tun hat]

Ich lösche den Kommentar und setze URL und IP-Adresse in die Blacklist meines SPAM-Filters.

2. Akt: Eine Viertelstunde später ein Mail des Kommentar-Autors:

bin zu blöd für http://www.jobblog.ch/sag-niemals-nie-ausser-bei-google-936/trackback/
Tue Gutes und rede viel drüber
Ich strample mich ab und komme nicht nach vorne!
ich rate heute zu
[wieder ein Link zum Blog, das nichts mit dem Thema zu tun hat]
lecker zu Weihnachten.
rufen sie mal durch, wenn der stress nicht zu groß ist!
Eine Erwähnung des Themas [Thema] und der Seite wäre supi. Danke!
Frohe Weihnacht.

3. Akt: Auch wenn ich den gewählten Weg nicht goutiere, finde ich es toll, wenn sich jemand für ein Thema engagiert. Deshalb schreibe ich ein Mail zurück:
„Sozialkompetenz: Ja, es gibt unterschiedliche Sichtweisen!“ weiterlesen