Mensch des Jahres in der FAZ

Bei Recherchen im Netz zufällig über eine Umfrage bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) gestolpert: Wer ist Ihr Mensch des Jahres?

Das vorläufige Ergebnis der Umfrage ist das eine (der Papst führt vor Jürgen Klinsmann und Natascha Kampusch).

Zwei Fragen, die ich mir aber stelle:

Wer kommt – erstens – auf diese kurlige Auswahl von Persönlichkeiten? Jürgen Klinsmann (ehem. deutscher Fussballtrainer), Papst Benedikt XVI (Papst, halt), Thomas Reiter (Astronaut), Michael Schumacher (ehem. Formel-1-Rennfahrer), Angela Merkel (deutsche Bundeskanzlerin), Natascha Kampusch (österreichisches Entführungsopfer).

Und was – zweitens – bringt uns das bzw. wie bringt uns das im Leben weiter, wenn wir am Schluss wissen, dass FAZ-Online-Leser Natascha Kampusch vor Thomas Reiter platzieren?

Reine Effekthascherei? Hmmm …

2 Comments

  1. S1!c3r
    22. Dezember 2006

    Wen würdest du vorschlagen? Es müssen wenigstens Leute sein, die öfters in den Medien vertreten war, da sie sonst niemand kennen würde.
    Aber bin auch der Meinung, dass so eine Umfrage völlig überflüssig ist. Soll ein Fussballbegeisteter halt Klinsi wählen, der F-1 Fan den Schumi usw. Ist doch nicht repräsentativ so eine Umfrage.
    Ich kann mir den Nutzen davon auch nicht erklären *g*

    glg

    Antworten
  2. Rolf Langhoff
    26. Dezember 2006

    eine Hilfe bei der Preisfindung?!

    Die aufgelisteten Personen sind doch nur Markennamen im Wettstreit um Aufmerksamkeit. Und gelegentlich sind die Markennamen schon weit entfernt vom ursprünglichen ‚Produkt‘.

    Noch (?) haben wir keine geregelten Börsenplätze für Markennamen.
    „Bohlen (Brief) heute schwach…“

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.