Fachsprachen

Manchmal habe ich doch etwas Mühe, meine Fachkollegen zu verstehen …

Kognitives Coaching – ein wichtiges Element
Wie in meinem letzten Beitrag schon in Bezug auf Managementkultur angeklungen, haben wir oft das Problem, das wir nach dem richtigen suchen.

So weit, so gut. Aber dann …

Richtig ist aber, dass das „Richtige“ nicht immer den Gesetzen des Dualismus (richtig und falsch) folgt.

Bitte was? :-(

Ich selbst bemühe mich, mich an diesen Grundsatz zu halten: „Sprich die Sprache Deines Kunden!“. Und sollte mir das mal nicht gelingen: bitte wehren Sie sich in einem Leserbrief!

2 Comments

  1. Stephan List
    26. September 2005

    *schmunzel*
    Da kann ich nur zustimmen. Mittlerweile habe ich mich aber damit abgefunden, manche Dinge einfach nicht zu verstehen.
    Gruß
    Stephan

    Antworten
  2. Stephanie Dann
    26. September 2005

    Uiui… harter Tobak für potenzielle Klienten!

    Es gibt übrigens einen sehr aufschlußreichen Beitrag zum Thema Fachsprache in der Wikipedia.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fachsprache

    Den rezitiere ich neuerdings bei passender Gelegenheit.
    ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.