Wer den Schaden hat …

… braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Ein misslungener Kavaliersstart mit einem praktisch fabrikneuen Fahrzeug hat einen Autofahrer 50’000 Franken gekostet. Der 36-jährige Mann hatte sein Auto im Berner Wankdorfquartier bei einer Lichtsignalanlage massiv beschleunigt, als die Verkehrsampel von rot auf grün wechselte. Kurz darauf war seine Fahrt zu Ende.

(Quelle: NZZ Online)

Wie sag‘ ich immer? Wenn der IQ des Tankdeckels höher ist als jener des Fahrers, wird’s schwierig!

8 Comments

  1. Paddy
    24. Juni 2007

    Depperl.

    Da passt der hier ja perfekt dazu.

    Antworten
  2. Marcel
    25. Juni 2007

    Dazu muss man wissen, dass der Ferrari-Tankdeckel einen IQ von 5 hat :mrgreen:

    Antworten
  3. rouge
    25. Juni 2007

    Tja mit den Berner Ampelmasten ist nicht zu spassen!

    Antworten
  4. monsieur fischer
    26. Juni 2007

    schade erfährt man nicht, welche automarke es war… es gibt bestimmte marken und typen, die passen einfach ideal zu dieser geschichte ;-)

    Antworten
  5. Marcel
    26. Juni 2007

    Lasst uns doch einfach mal spekulieren … Ich fang‘ mal an:

    Subaru, blau, mit Picknick-Tisch Spoiler auf dem Kofferraum / Fahrer mit Cap (zu eng, deshalb Hirn zu wenig durchblutet)

    Antworten
  6. Paddy
    26. Juni 2007

    Klarer Fall. Golf GTI.

    Antworten
  7. monsieur fischer
    27. Juni 2007

    ja, mir ist spontan auch eine karre mit ner stehbar am heck in den sinn gekommen. könnte allerdings auch ein dreier-bmw gewesen sein…. also so eine art fahrende diskothek mit abgedunkelten scheiben!

    Antworten
  8. […] in Thailand sind die Tankdeckel manchmal intelligenter als die Fahrer des Gefährts… Anderst kann ich mir die Raserei um […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.