Vereinsamte Socken?

Das Phänomen kennen Sie (auch dann, wenn Sie sich selbst nicht um die Wäsche kümmern müssen): Einzelsocken!

Keith Robinson’s Anleitung How To Never Lose a Sock Again scheint mir aber nicht wirklich eine Lösung zu sein … irgendwie zu kompliziert!

Ob mir Ed Murphy („Murphy’s Laws“) mit einem seiner Gesetze das Leben erleichern oder zumindest erklären kann? Googeln hat auf die Schnelle auch nicht geholfen.

Eine praktische Problemlösung habe ich dann hier gefunden:
Sockstar® – Der Sockenclip

Socken! Für sich genommen harmlose Diensterfüller. Im häuslichen Umlauf und zu mehreren eine Katastrophe. Denn waren sie eben noch zusammen, so sind sie auf einmal getrennt. Und waren es vorhin noch ein, zwei Paar, sind es auf einmal dreißig Einzelteile – oder vielmehr 29. Denn zu allem Ãœberfluss verschwinden einige von ihnen für immer. Natürlich allein.

Zu bestellen hier, oder hier, oder hier oder anderswo.

(Falls Sie auch ab und zu mitten in der Arbeit von solch trivialen Themen überfallen werden: geben Sie nach und gönnen Sie sich ein paar Minuten Gehirnpause ;-) )

4 Comments

  1. phono
    28. Juli 2005

    nur schade, dass auch ein solcher clip dem phänomen der verschwindenden socken nicht einhalt gebieten wird.
    wissenschaftlich ist schon längstens eine quantentheorie für fehlende socken nach der wäsche aufgestellt worden und diese wird tagtäglich validiert ;)

    nachzulesen unter http://hogranch.com/mayer/qtl.html

    Antworten
  2. […] Problem mit vereinsamten Socken habe ich ja schon einmal aufgegriffen. Und ich (und meine Ehefrau, die sich verdankenswerter Weise bei uns um die Wäsche […]

    Antworten
  3. […] Problem mit vereinsamten Socken habe ich ja schon einmal aufgegriffen. Und ich (und meine Ehefrau, die sich verdankenswerter Weise bei uns um die Wäsche […]

    Antworten
  4. […] Problem mit vereinsamten Socken habe ich ja schon einmal aufgegriffen. Und ich (und meine Ehefrau, die sich verdankenswerter Weise bei uns um die Wäsche […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.