Ich benutze seit Jahren ein Navigationssystem von TomTom. Und seit rund zwei Monaten die TomTom-Navigationssoftware auf dem iPhone. An den Produkten gibt es aus meiner Sicht nichts zu reklamieren. Die Markteinführung der Lösung fürs iPhone bzw. für das Car Kit aber ist schlicht peinlich:

  • Am 8. Juni 2009 demonstriert TomTom als erstes Unternehmen – also noch vor Navigon und allen anderen Anbietern – seine Navigationslösung an der „Apple Worldwide Developers Conference“ in San Francisco: die iPhone-App und das Car Kit (mit GPS-Module, Freisprecheinrichtung usw.)
  • Es dauert mehr als 2 Monate, nämlich bis zum 17. August 2009, bis die iPhone-App verfügbar ist und über iTunes heruntergeladen werden kann.
  • Am 24. September 2009 – einen weiteren Monat später – schafft es TomTom wenigstens, den Preis für das Car Kit anzukündigen. Vom Kit selbst ist immer noch nichts zu sehen; es werde „diesen Oktober verfügbar sein“.
  • TomTom car kit

  • „Nur“ 18 Tage später, nämlich am 12. Oktober 2009, gibt TomTom bekannt, dass das Car Kit nun bestellt werden könne – auch in der Schweiz.
  • Meine Nachfragen beim Apple Store in Zürich, bei Mediamarkt & Co. ergeben: das Car Kit sei (aus nicht bekannten Gründen) nur online bestellbar. Im Apple Online-Store ist es zwar bestellbar, allerdings mit einer Lieferfrist von 1-2 Wochen, die kurz danach auf „4-6 Wochen“ korrigiert wird.
  • Heute, am 30. Oktober 2009, versendet TomTom einen Newsletter und meldet „Das TomTom car kit für iPhone ist da„. Jetzt? Bestellen? Nein! Die Bestellung scheint nur aus Deutschland möglich zu sein. Das System meldet, mein Account sei „[…] however registered in the CH site.“

Fazit: Wer es auch 144 Tage nach der Ankündigung nicht schafft, sein Produkt verfügbar zu haben, ist mehr als peinlich und sollte einen ernsten zornigen Blick in seine Marketingabteilung werfen!

About Marcel Widmer

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.