Rhetorik: Wer steht, wird besser verstanden

Bei Präsentationen stellten wir immer wieder fest: Wer beim Sprechen steht, wird besser verstanden. Denn er steht gleichsam zu seiner Aussage. Die Füsse sind geerdet. Man nennt dies „grounding“.

Interessante Anstösse von Knill + Knill Kommunikationsberatung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.