Mein erster Beitrag – geschrieben im neuen MacBook (Help!)

So … Das weisse Maschinchen ist ausgepackt und ich muss sagen: das kommt dem Motto „Auspacken – Einschalten – Arbeiten“ schon sehr, sehr nahe (auch wenn – genauso wie bei Windows – zuerst mal X MB als Software-Update heruntergeladen werden müssen).

Noch kaum damit gearbeitet, aber der erste Eindruck ist a) gut und b) erhöht mein Verständnis für Computer-Newbies ganz enorm (manchmal komme ich mir vor wie vor dem ersten IBM PC 1 vor rund 25 Jahren).

Mein grösstes Highlight: Die Installation von WLAN ist eigentlich gar keine Installation – läuft einfach so :-) Das grösste Fragezeichen: Hat das MacBook eigentlich keine Delete-Taste? Kann ja nicht sein, oder? Vielen Dank für Euren Tipp!

12 Comments

  1. rouge
    27. Oktober 2007

    Gratuliere!
    Zu deiner Frage: Auf der Tastatur wirst Du keine Delete Taste finden. Aber „Apfel“ und „Backspace“ müsste in etwas das tun was du suchst.

    Antworten
  2. Marcel
    27. Oktober 2007

    Danke Euch. Macht man als Mac-User weniger Fehler und braucht deshalb keine Delete-Taste? ;-)

    Antworten
  3. rouge
    1. November 2007

    Ne wenn der Mac abschmiert braucht man nicht Crtl, Alt & Del drücken. Deshalb gibt es keine Delete Taste. Im Ernst: Das fehlen der Del. Taste hat eigentlich nix mit dem Mac sondern mit dem Book zu tun. Wenn ich mich richtig erinnere ist auf den Tastaturen der Desktop Macs eine Delete Taste vorhanden. War auf alle Fälle bei bei meinem iMac der ersten Generation so.

    Antworten
  4. Tim Springer
    7. November 2007

    Der Mac hat genau so wenig eine DEL-Taste wie eine zweite Maustaste. Beides ist bedauerlich, aber ungefähr die beiden einzigen Fehler eines MacBooks. Tröste man sich sich also…

    Antworten
  5. Ich bin 14% Apple - B-Seite
    15. November 2007

    […] wenigen Wochen habe ich ja mein Apple MacBook. Und habe noch immer ein bisschen Umstellungsschwierigkeiten. Kein Wunder also, dass der Test mir […]

    Antworten
  6. Schweizer85
    20. Dezember 2007

    Und bevor die Frage nach der linken Maustaste auftaucht, die ist eine Erfindung von Microsoft und patentiert. Deshalb gibt es diese auch nicht auf einem Mac:) Ãœberigens gratuliere ich auch dir zu deinem MacBook – eine gute Entscheidung die du nicht bereuen wirst!

    Antworten
  7. foifi
    2. Januar 2008

    Bin ich jetzt hier in einem Mac-Satirik-Blog gelandet oder wie???

    So viel ich weiss ist die Delete-Taste oben Rechts und ist mit Delete angeschrieben….???
    Früher war sie auch mal mit einem Pfeil nach Links gekennzeichnet.

    Oder seit ihr alles „Switcher“ die immer mit der Nach-Rechts-Lösch-Taste gearbeitet habt?
    Die gibt’s und gab’s tatsächlich nie bei einem Mac.

    Eine zweite Maustaste gibt’s auch. Schaut mal in den Systemeinstellung unter „Tastatur und Maus“

    Und von wegen: „zuerst mal X MB als Software-Update heruntergeladen werden müssen“
    Das ist doch kein müssen… hättest auch ohne Updates losarbeiten können. Oder nicht? ;-)

    Antworten
  8. Marcel
    2. Januar 2008

    @foifi: Plauderi! Wohl noch einen sturmen Kopf von der Silvesterfeier? Typen wie Dich (Motto: „Alle, die eine Frage zum Mac stellen, sind gegen Mac und gehören deshalb auf den Mond geschossen“ oder so ähnlich) brauch‘ ich weder hier noch sonst wo. Tschüss!

    Antworten
  9. Babs
    16. Juli 2008

    die delete-taste auf mac? *tabulator* und *backspace* – löscht buchstaben einzeln :-)

    Antworten
  10. DOS @ Facebook - B-Seite
    13. September 2008

    […] im Abo – kostenlos!Nachdem auch ich vor knapp einem Jahr umgestiegen bin mir neben Windows-PCs ein MacBook gegönnt habe und ich heute bei chm vom guten alten DOS lese, habe ich kurzerhand auf Facebook eine […]

    Antworten
  11. C.Bleichi
    20. November 2008

    Für mich war die fehlende DELETE-Taste beinahe ein Grund für den Nichtkauf eines MacBooks.
    Und wie ich bei der Suche nach der Lösung auf diese Seite stiess, so fand ich auf einer anderen die Lösung: „fn + backspace“!
    Ist das was?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.