Marcel Widmer in der Morgenshow von Radio Basilisk

radiobasiliskDas Morgenshow-Team von Radio Basilisk hat mich als Weihnachtskarten-Experten Job- und Karrierecoach zum Thema „Weihnachtskarten in der Firma“ befragt:

Audio Play: [sc_embed_player fileurl=“/uploads/basilisk_morgenshow_dez2009.mp3″]

Unbedingt bis zum Schluss hören, dann weisst Du auch, was Du mit „abverheite Wiehnachts-Gutzi“ machen kannst ;-)

6 Comments

  1. dworni
    2. Dezember 2009

    Den Schluss merk ich mir! :-D Wie bist du denn zu diesem Interview gekommen?

    Antworten
  2. Marcel Widmer
    2. Dezember 2009

    Ich hatte am Dienstagmorgen eine Anfrage von Radio Basilisk (das kommt durch die gute Suchmaschinen-Platzierung) und am Nachmittag das Interview „aus der Hüfte“ per Telefon. Das zeigt, wie wichtig die lang- und mittelfristige Planung im professionellen Journalismus ist. Und heute hatte ich netterweise den Mitschnitt bereits als MP3 im Mail.

    (P.S. Die Anweisung für Gutzi-Frage war „Die Antwort sollte lustig, ungewöhnlich sein“. Tiefenpsychologisch interesssant wäre ja, wieso mir beim Antworten dann die bösen Nachbarn in den Sinn kamen …)

    Antworten
  3. klaeui
    2. Dezember 2009

    jetzt weiss ich auch was ich nicht gemacht habe.
    wäre das interview vor 6 in der früh über den äther hätte ichs im schlaf gehört aber im auto höre ich mir die konkurrenz an :-)

    Antworten
  4. dworni
    2. Dezember 2009

    aha, wegen Google-Ranking? Zum Thema „job consulting“? Naja, alles musst du ja hier nicht verraten. ;-)

    Antworten
  5. klaeui
    2. Dezember 2009

    übrigens coole antwort am schluss :-)

    Antworten
  6. Marcel Widmer
    2. Dezember 2009

    @klaeui: Danke! Und Gruss an Deine Nachbarn ;-)
    @dworni: Also gut, Dir sag ich’s: ich bin da in einer sogenannten Geheimloge. Konäcktschens. Quasi.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.