Da hinterlässt mir kürzlich Martin Röll aus Luxemburg und Dresden eine Nachricht auf meiner Voicemail. Es folgt ein Ideenaustausch per E-Mail, in dem wir unsere Gedanken zum Thema Jobwechsel dank eines Weblogs? grob abstimmen.

Da ruft mich vor rund 2 Wochen ganz spontan Robert Basic aus Usingen bei Frankfurt am Main an, nachdem ich zu seinem Beitrag Ein Produkt bloggt einen kurzen Kommentar geschrieben habe. In seinem wahnsinnigen Denk- und Sprechtempo gibt er mir ein gutes Dutzend fantastische Ideen mit auf den Weg – ohne Wenn und Aber, einfach so.

Anfang Jahr schreibt Stephan List aus Ravensburg in Bayern in seinem Blog einen Artikel über mich bzw. mein JobBog. In der vergangenen Woche schreibt er mir zu einem meiner Artikel wohlwollend-kritisches E-Mail, aus dem ich einerseits mein Denken und Handeln bestätigt bekommen habe und gleichzeitig wieder sehr viel für mein berufliches Dasein dazu lernen konnte!

Vorgestern ruft mich Jörg Petermann an, nachdem ich ihm ein paar kritische Gedanken in seinem Blog als Kommentar hinterlassen habe. Wir stellen schnell viele Gemeinsamkeiten fest, auch in Bezug auf Zweck und Sinn von Weblogs bzw. unsere Idee dahinter. Innert weniger Minuten entwerfen wir ein Grobkonzept für „Business Blogging“. (Als Folge unseres Austauschs hat Jörg eine neue Rubrik Mein Dankeschön der Woche ins Leben gerufen – im ersten Eintrag bedankt er sich für mein Feedback zu seinem Blog.)

An und für sich nichts Aussergewöhnliches, für Menschen, die (wie ich) den Austausch mit anderen suchen und pflegen. Aber das Besondere daran:

  1. Das sind (nur 4 Beispiele) von ganz vielen Menschen, mit denen ich mich austauschen darf, um mich selbst und meine Klienten weiter zu bringen.
  2. Diese Menschen rufen mich an/mailen mir, um mit mir ihre Erfahrung zu teilen, über ihre Sicht der Dinge zu diskutieren und mit mir zusammen ganz tolle Ideen zu entwickeln. Einfach aus der Freude daran, gemeinsam etwas in die Welt zu setzen, das uns alle weiter bringt.
  3. Es sind Menschen, die ich ‚eigentlich‘ überhaupt nicht kenne, von denen ich ohne das Internet wohl niemals erfahren hätte und mit denen ich deshalb nie so unendlich interessante Gespräche gehabt hätte (und noch haben werde).
  4. Aus allen diesen Kontakten und dem offenen Austausch ist wieder Neues entstanden oder wir in nächster Zeit Neues entstehen! :-)

Danke Martin, danke Robert, danke Stephan, danke Jörg für eure tollen Weblogs und den befruchtenden Austausch mit euch – bisher und in Zukunft! (Und: Danke Tim Berners-Lee für die Erfindung des Internet!)

Ach, übrigens: Sie brauchen natürlich kein eigenes Weblog, um mit mir Kontakt aufzunehmen. Hier im JobBlog und auf meiner Website haben Sie viele Möglichkeiten (Leserbrief, Kontaktseite, E-Mail), um mit mir Kontakt aufzunehmen. Besonders freue ich mich aber, wenn Sie mich anrufen (die Telefonnummern finden Sie hier)! Nur keine Hemmungen :-)

About Marcel Widmer

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.