Im Ausland, da kannst Du was erleben erfahren

Mein Neffe Michael ist zur Zeit in Indien unterwegs und berichtet von abenteuerlichen Busfahrten.

Aber es gibt offenbar noch viel Schlimmeres: Most Dangerous Roads in the World

Erkenntnis und Vorsatz: Mich nicht mehr aufregen, wenn bei uns im Schweizer Strassenparadies mal ein Stück Asphalt herausgebrochen ist und während zwei, drei Wochen eine Tafel warnt „Belagsschäden“. *amkopfkratz*

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.

3 Kommentare zu “Im Ausland, da kannst Du was erleben erfahren

  1. Pingback: Most Dangerous Roads in the World | work.innovation Blog

  2. Ich hab den Link mal dem Claudio gegeben. Der geht im Mai mit dem Motorrad für 3 Jahre auf Weltreise: http://www.claudioangelini.ch

  3. Die Russische Route sieht schon krass aus, wobei die Qualität dieser nicht die einzige Gefahr für die Reisenden ist. Man kann in Russland auch auf einer Autobahn große Probleme bekommen. Es gibt z.B. Kriminelle, die einen Unfall vortäuschen um dich als den Verursacher des Unfalls zu beschuldigen und Geld für die Renovierung des Autos zu fordern.
    Es existiert eine ganze Industrie, die darauf ausgerichtet ist, ahnungslose Reisende zu berauben. Wobei ich vermute, dass nicht nur russische Kriminelle damit Geld „verdienen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.