Das dicke Zeitplanbuch à la TimeSystem, ein handlicher PDA wie der Palm, ein praktisches Moleskine-Notizbuch oder ein einfaches Blatt Papier: es gibt unzähliche Möglichkeiten, eine To-do-Liste zu führen. Doch unabhängig davon, welche Methodik man wählt – der Erfolg ist in der konsequenten Bearbeitung seiner Aufgabenliste zu finden!

Merlin Mann beschreibt in seinen 43Folders in einem zweiteiligen Artikel über die entscheidenden Faktoren:

  • Legen Sie den nächsten Schritt fest! [Break it Down to the “Next Action” ]
  • Gedanken sind gut – Handlung ist besser! [Let’s Get Physical ]
  • Formulieren Sie konkret und vollständig! [All in how you phrase it]
  • Schritt um Schritt: portionieren Sie die Aufgaben![Get the verbs right]
  • Planung ist nicht alles, aber eine wichtige Voraussetzung! [Your work is what you make it]
  • Halten Sie Ihre Aufgabenliste à jour und lebendig! [Keep it Current ]
  • Die Schlüsselfrage: warum erledige ich diese Aufgabe? [Why Am I Doing This Task? ]
  • Fühlen Sie sich Ihrer To-do-list und sich selbst verpflichtet! [If it’s on your list, it’s a commitment]
  • Rechnen Sie mit Durchhängern. Und umgehen Sie diese! [Solving common hang-ups ]

Lesen Sie hier die beiden Artikel:
Building a Smarter To-Do List, Part I
Building a Smarter To-Do List, Part II

About Marcel Widmer

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.