Die Diskussion, ob es legitim und moralisch vertretbar sei, dass man mit Blogs auch Geld verdienen darf, ist so alt wie Google AdSense & Co. Die einen Bloggen auf AdSense-Teufel-komm-raus, die anderen gründen Boykott-Allianzen gegen Blogs, die mit dem Blog (auch) Geld verdienen und wollen nur noch Blogs dulden, die für einen guten Zweck bloggen.

Stefan Niggemeier, Journalist und BILDBlogger, bringt es auf den Punkt:

Aber ich lasse mir ungern den Glauben nehmen, dass „für den guten Zweck” und „aus einem kommerziellen Interesse” sich nicht ausschließen müssen. Wär doch furchtbar, wenn man seinen Lebensunterhalt nur mit Dingen verdienen könnte, die eigentlich Scheiße sind.

Danke, Stefan!

[Nachtrag: Auch Thilo Baum greift das Thema auf: Tu Gutes und verhungere]

About Marcel Widmer

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.