Wink des Schicksals

und erst noch mit dem Zaunpfahl:

Das (der) JobBlog, auf dem ich gar keinen bloggrrr-Votingbutton anzeige, auf Rang 1016? OK. Das (der) MBlog!, das (der) auch schon mal auf Platz 2 oder so lag, nur einen Rang weiter vorn: 1015? Das geht ja wohl nicht mit rechten Dingen zu! *kopfschüttel*

Man weiss ja nach wie vor nicht, was die Macher von bloggrrr.com im Sinn haben. Schön und gut. Aber der Votingbutton fliegt per sofort aus der Sidebar. Gründe? Ich mag Transpararenz. Die Performance des Blogs leidet ab und zu. Verarschen kann ich mich selber!

4 Antworten auf „Wink des Schicksals“

  1. Ich hab mir den Bloggrrr-Dingens nicht eingebaut.
    Aber wenn ich bei dir mal gevotet habe, dann habe ich anschließend meine Seite einfach eingetippt und auf die Seitenlaufleiste geklickt.
    Und siehe da: Mein Blog fällt immer weiter ab, und das aber mit einer gewissen Regelmäßigkeit:
    Immer hundert Plätze tiefer.
    Und immer liegt es zwischen zwei spanischen Blogs mit identischem Namen.

    Wir fallen also im Blog-Korso.

    Egal ob die Schweiz, Deutschland oder Spanien.

    Wart einfach ab, lieber Marcel:
    Vielleicht hat bloggrrr.com bald Lust aufs Mittelmaß?
    Dann könnte vielleicht noch was richtig Nettes draus werden …

  2. Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt, den Button raus zu nehmen. Seit gestern ist mein Blog auf Rang 1. Und langsam meine ich, den Algorhythmus ansatzweise erkennen zu können. Mal schauen, wie’s weiter geht. Aber die bloggrrr-Jungs werden sich sicher Gedanken machen müssen, wie sie weiter machen wollen. Denn der Nutzen für Besucher und Betreiber ist nahezu Null, würd‘ ich sagen. Denn das Ranking hat tatsächlich überhaupt keine Aussagekraft.

    @Gaby
    Mittelmass ist immer gut. :-)

Kommentare sind geschlossen.