Zum ersten Mal habe ich heute mit EveryTrail eine kleine Familien-Velotour aufgezeichnet und unterwegs mit ein paar Photos angereichert.

velotour_linthebene

Das Resultat:


(GPS-Aufzeichnung mit dem iPhone und EveryTrail)

Die Erkenntnisse:

  • Die Aufzeichnungsgenauigkeit ist aus meiner Sicht (noch) nicht optimal. Das waren die Einstellungen: „GPS Distance Filter“ = 10.0 m / „Accuracy“ = 10.0 m; für das nächste Mal werde ich Accuracy auf 2.5 m einstellen und hoffe, dass die Genauigkeit passt.
  • Das iPhone war während des Trips in einer Velotasche versorgt, hat also keine direkte „Sicht“ zu den Satelliten; das scheint aber keinen negativen Einfluss auf die GPS-Messungen zu haben.
  • Das iPhone in der Velotasche zu versorgen hat aber einen Nachteil: für die Fotos (bei denen EveryTrail die GPS-Daten automatisch mitspeichert) musste ich das iPhone jedesmal aus der Tasche holen – etwas umständlich.
  • Bei kurzen Zwischenhalten habe ich EveryTrail nicht auf „Pause“ gesetzt. Dass dadurch unsere Geschwindigkeitsdurchschnitt bescheiden hundslausig ist, damit können wir leben ;-)

Gibt es unter meinen Lesern EveryTrail-Spezialisten, die mir und anderen „Newbies“ Tipps geben können?

Velotour in der Linthebene (EveryTrail-Test)
Markiert in:            

3 Gedanken zu „Velotour in der Linthebene (EveryTrail-Test)

  • 15. Oktober 2009 um 22:22
    Permalink

    hm, sieht noch clever aus aber keine Ahnung von dem App. Hat dir das Ding die Fotos anschliessend automatisch verknüpft?

    Antworten
  • 15. Oktober 2009 um 22:41
    Permalink

    Grundsätzlich sehr clever. Nur mit der Genauigkeit hab ich’s noch nicht so ganz im Griff.
    Ja: die Fotos schiesst Du einfach auf der Tour. Und die App zeichnet dann auch die GPS-Daten (heisst das so?) dazu auf. Wenn Du die Tour dann hochlädst, werden die Fotos mit hochgeladen und an der entsprechenden Position (rote Stecknadel) verknüpft.

    Antworten
  • 15. Oktober 2009 um 23:41
    Permalink

    hm, cool. Ich glaube ich lade mir das Ding auch mal runter. Wobei wahrscheinlich eher im Frühling dann wieder. Es sei denn für eine Schlittelfahrt…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.