Velotour in der Linthebene (EveryTrail-Test)

Zum ersten Mal habe ich heute mit EveryTrail eine kleine Familien-Velotour aufgezeichnet und unterwegs mit ein paar Photos angereichert.

velotour_linthebene

Das Resultat:


(GPS-Aufzeichnung mit dem iPhone und EveryTrail)

Die Erkenntnisse:

  • Die Aufzeichnungsgenauigkeit ist aus meiner Sicht (noch) nicht optimal. Das waren die Einstellungen: „GPS Distance Filter“ = 10.0 m / „Accuracy“ = 10.0 m; für das nächste Mal werde ich Accuracy auf 2.5 m einstellen und hoffe, dass die Genauigkeit passt.
  • Das iPhone war während des Trips in einer Velotasche versorgt, hat also keine direkte „Sicht“ zu den Satelliten; das scheint aber keinen negativen Einfluss auf die GPS-Messungen zu haben.
  • Das iPhone in der Velotasche zu versorgen hat aber einen Nachteil: für die Fotos (bei denen EveryTrail die GPS-Daten automatisch mitspeichert) musste ich das iPhone jedesmal aus der Tasche holen – etwas umständlich.
  • Bei kurzen Zwischenhalten habe ich EveryTrail nicht auf „Pause“ gesetzt. Dass dadurch unsere Geschwindigkeitsdurchschnitt bescheiden hundslausig ist, damit können wir leben ;-)

Gibt es unter meinen Lesern EveryTrail-Spezialisten, die mir und anderen „Newbies“ Tipps geben können?

3 Antworten auf „Velotour in der Linthebene (EveryTrail-Test)“

  1. Grundsätzlich sehr clever. Nur mit der Genauigkeit hab ich’s noch nicht so ganz im Griff.
    Ja: die Fotos schiesst Du einfach auf der Tour. Und die App zeichnet dann auch die GPS-Daten (heisst das so?) dazu auf. Wenn Du die Tour dann hochlädst, werden die Fotos mit hochgeladen und an der entsprechenden Position (rote Stecknadel) verknüpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.