Blog Social Media Twitterbier

#twitterbier #zuerisee goes #thun

Am 2. und 3. April 2012 bin ich im Rahmen eines Mandats bei einem Kunden in Spiez (auch, um der Marketing-Verantwortlichen Twitter näher zu bringen).

Eine gute Gelegenheit, Twitterer und Twitterinnen aus der Region endlich mal persönlich kennen zu lernen. Ein paar Tweets später steht das erste #twitterbier #zuerisee am #thunersee:

  • twitterbierMontag, 2. April 2012, ich bin ab ca. 19:30 Uhr dort
  • parkside eat & bar lounge, Thun – gemäss @senfwurst ist das Parking Grabengut optimal
  • Wie immer gilt: keine Anmeldung nötig
  • bitte twittern/retweeten (Hashtags #twitterbier #zuerisee #thun)!

Mit dabei sind (bis jetzt): @augen_arbeiter, @adrian_n, @thunoderlassen, @hosae… und Du?

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.

7 Kommentare zu “#twitterbier #zuerisee goes #thun

  1. Wie gesagt findet jeden ersten Montag im Monat auch das #blgmndybrn in Bern statt. Du könntest eigentlich bei @kusito nachfragen, ob man dies nicht nach Thun verlagern möchte?

    Gruss Hosae

  2. @ hosae: Das möchte ich nicht. Nur weil ich mal wieder im Berner Oberland bin, wollen wir doch nicht gleich die Drehrichtung des Globus ändern. Danke aber für die Idee :)

  3. Hey das ist doch mal eine Idee. Bin dabei! Kollidiert zwar voll mit dem blgmndybrn aber den gibt es ja nächsten Monat wieder.

  4. @rouge: Das nenn‘ ich Flexibilität! Freue micht, Dich endlich mal wieder zu sehen!

  5. :-) hey, ich freu mich auch!

  6. ich konnte es auch einrichten und bin auch dabei!
    hossa!

    gruss mamo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.