#twitterbier #zuerisee – August 2011

37 Tweeties …
@10Ender ・ @AbtMartin ・ @Ansgar ・ @avongunten ・ @bisculm ・ @borisbaldinger ・ @Boumi ・ @capo42 ・ @CyrillSchmid ・ @diverix ・ @dxbruelhart ・ @flexomatos ・ @Frank_Wiedemann ・ @gustavosalami ・ @hetty ・ @iamrobu ・ @indero ・ @Ischkur ・ @jeduta ・ @landeieiei ・ @leumund ・ @marcelwidmer ・ @Nici1879 ・ @omenzi ・ @philippkueng ・ @purzlbaum ・ @samsteiner ・ @sandrowuermli ・ @schnellnicole ・ @skala4u ・ @slartbart ・ @StefanMurawski ・ @sufranke ・ @verushkasalvo ・ @WWF_Schweiz ・ @ymotux ・ @_annubis_

Twitterbier Zürichsee Seedamm Plaza
(Foto: @10Ender)

37 Erinnerungen …
Poolside ・ @JoodyTV ・ viele frische Gesichter ・ Fotos von @10Ender ・ Teilnehmerrekord ・ Palmen ・ gute sehr gute Gespräche ・ Stuhlknappheit ・ Neo-Twitterer @flexomatos ・ iPhone oder HTC? ・ Sommerwetter (danke, @Petrus) ・ Überraschungsgast ・ Fotos von @indero (hoffentlich bald) ・ php/Java-Nachhilfe für Dummies ・ Seedamm Plaza ・ Google+ kaum ein Thema ・ 24% Frauenanteil (aber da geht noch mehr!) ・ Real Life ・ Weizenbier ・ Pudern ・ Glacé ・ Durchschnittsalter: 37.4 Jahre keine Ahnung ・ Sonnenschirme ・ Weizenbier ・ viele bekannte (aber genauso frische) Gesichter ・ Anreise aus Bern ・ Kurzzeichen in Tweets von Firmen-Accounts ・ Twaxi-Heidi ・ @gustavosalami: Skateboard? ・ Internet for all ・ viel Arbeit fürs Personal ・ bisher 90 verschiedene Teilnehmer am #twitterbier #zuerisee (@marcelwidmer/twitterbier) ・ «… und unter welchem Namen twitterst Du?» ・ OWLE bubo ・ Sonnenbrille ・ neuzeitliches Kommunikationsverhalten ・ Villa Zvilla

Danke allen fürs Kommen – Hammer, war’s!

9 Antworten auf „#twitterbier #zuerisee – August 2011“

  1. Hallo Marcel
    Vielen Dank für die Organisation vom Twitterbier Zürichsee. Ich war ja nun zum ersten mal hier und muss sagen, grosses Kino! Wie immer bin ich leicht überfordert und meine Planung war natürlich zu ambitiös um dann überhaupt mal in Ruhe ein Gespräch zu führen. Aber es hat Spass gemacht mal die Leute aus deiner Region persönlich kennenzulernen. Mal schauen was ich mit dem ganzen Videomaterial noch anstelle.

  2. Salü Marcel

    Im Vorab herzlichen Dank die Einladung zum #twitterbier #zuerisee und dafür, dass du die bisherigen organisiert hast und das künftig tun wirst. Deine Einladungen bietet jedesmal die Möglichkeit, sich im richtigen Leben zu treffen und da findet #social #networking statt, da lernen wir uns wirklich kennen.

    Den Erfolg deiner stetigen Arbeit haben wir gesehen, 37 Teilnehmer! Mit dieser Anzahl an Netzwerkern, also Menschen die sich kennen lernen möchten, stösst die freie Form des #twitterbier’s an seine Grenzen. Meine Aufnahme Kapazität ist mit 3- 4 neuen Menschen jeweils erreicht.

    Es würde mich freuen, dich demnächst an einem #twitterbierZUG begrüssen zu dürfen. Das erste Bier geht jedenfalls auf mich :-)

    1. Danke für Deine Zeilen, Charly! Ich mache mir auch Gedanken, ob ich das #twitterbier #zuerisee weiter in dieser Form laufen lassen will, oder ob in irgendeiner Art und Weise eine Änderung nötig ist. Entscheidend aus meiner Sicht ist die Qualität des Austauschs und nicht die möglichst grosse Teilnehmerzahl – das ist mir im Nachgang zum Donnerstag klar geworden. Die grosse Anzahl an Tweeties bietet allerdings auch die Möglichkeit, sich im Laufe des Abends mit mehreren unterhalten zu können.
      Ans #twitterbierZUG komme ich ganz bestimmt einmal. Erstens ist’s ja für mich nur ein Katzensprung und zweitens ist ja Zug meine zweite Heimat (habe 5 Jahre meines Lebens hier verbracht).

  3. Nach ein paar Tagen nochmal drüber nachgedacht…
    Es war ein echt super Abend, und finde diese Form genau richtig! Ob die Location noch länger mitspielt ist jedoch fraglich ;) Ich will Biertrinken und mit Leuten reden. Wenns natürlich mehr Leute hat, kommt man weniger in „Tiefgründigere“ Gespräche rein. Ist nun mal so. Aber dafür ist der Rahmen auch der falsche. Tiefgründige Gespräche gibts beim Twittern ja auch nicht :) Zum Gespräche anreissen und dann eventuell mal abmachen um diese zu vertiefen, genau dafür ist das Twitterbier da.

    Ich bin klar gegen ein Rahmenprogramm an einem Twitterbier. Da gibt es genug andere events die das machen.

  4. Wenn man tiefe Gespräche mit jemandem führen will, ist #twitterbier nicht der Platz – das war es allerdings auch vor einem Jahr nicht. Egal, ob 10 Leute da sind oder 100 – man sitzt neben ca 3 Personen, mit denen kann man sich unterhalten. Vielleich wechselt man noch den Platz, dann spricht man mit 6 Personen länger.

    Für mich (absolut meine Meinung) passt das aber prima, weil auch die Begrüssungen und Gesprächsfetzen, die man von weiter weg wahrnimmt und Mimik und Gelächter ein immenses Plus sind gegenüber einem Avatarbild.

    Man muss ja nicht immer reden um es glatt zu haben.

    (aber die #zVilla Dachterasse ist da in Rapperswil für Gespräche in kleinerer Runde oder auch ein stilles Bier :) oder ein Stündchen Webworking an der Sonne)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.