Getting Things Done – 2

Stefan Bucher hat zu Weihnachten das Buch von David Allen geschenkt bekommen und macht sich nun auf den GTD-Weg. In seinem Wiki kann man jetzt lesen, wie er Getting Things Done für umsetzt: Meine Organisation.

Ein (weiterer) interessanter Erfahrungsbericht und eine tolle Gelegenheit, einem Anwender über die Schulter zu schauen.

Jahresende: Rückblick und Ausblick auf die eigene Karriere

Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ist ideal, um auf das vergangene und das kommende Jahr in Bezug auf die eigene Karriere nachzudenken. Was kann ich tun, um beruflich weiterzukommen? Wo will ich eigentlich hin? Soll das wirklich alles gewesen sein in meiner beruflichen Tätigkeit?

Im deutschen Tagesspiegel Online geben 5 Experten Tipps für die Karriereplanung:

  • Klaus Hilleke, Senior Partner bei der Beratungsgesellschaft Simon-Kucher & Partners
  • Werner Tiki Küstenmacher, Autor des Bestsellers Simplify your Life
  • Hartmut Laufer, Managementtrainer und Fachautor
  • Rainer Niermeyer, Mitglied der Geschäftsleitung und Partner bei Kienbaum Management Consultants
  • Reinhard K. Sprenger, Autor und Managementberater

Lebensglück ist die Summe persönlicher Erfolge

… sagt dort beispielsweise Hartmut Laufer.

Für alle: lesenswert!

(via JobScout24-Blog)

Weihnachten 2005: noch ein paar Kleinigkeiten

Weihnachten steht vor der Tür – es gibt noch einiges zu tun:

Nichts vergessen? Prima! Wir freuen uns auf unser Bäumchen …

Freude an Weihnachten bereiten: ich mache mit!

Mit den Google AdSense Einnahmen hier im JobBlog kann und will ich nicht reich werden. Deshalb gebe ich die so verdienten Franken gerne weiter: Ende August habe ich ich sie an die Glückskette für die Hochwasseropfer in der Schweiz überwiesen, Ende September für das Tierheim Schwyz. Jetzt ist schon Mitte November und ich hatte bis heute noch keine gute Idee, wer von den Oktober-Erträgen profitieren könnte. Bis heute …

Beat Sauter, dessen blogbox.ch ich sehr gerne lese, sprüht nur so vor neuen Ideen, über die er gar nicht lange schwafelt, sondern gleich ins Tun kommt!
Nun ruft er die Blogger zum Handeln an Weihnachten auf:

Nicht alle Familien haben das Glück sich etwas Gutes an Weihnachten leisten zu können ! Ich möchte deshalb einen Versuch starten und suche 24 BloggerInnen, welche beim Blogbox-Adventskalender mitmachen möchten. […] Jede(r) TeilnemmerIn kauft ein ungekühlt gut haltbares Lebensmittel und schickt es an die Blogbox Adventskalender Zentrale. Dort werden alle Spenden gesammelt und am 24. Dezember 2005 einer wohltätigen Institution zu Gunsten einer bedürftigen Familie übergeben.

Es wird vermutlich einige geben, die andere Ideen haben, wie den Menschen geholfen werden soll. Einige werden nörgeln („Lebensmittel? Besser wäre doch …“), andere wird diese Idee kalt lassen.

Ich finde, solche Initiativen verdienen Unterstützung und deshalb lasse mich gerne anstecken:
blogbox.ch: mitmachen!

Also:

  • Die Einnahmen aus den Google-Anzeigen hier im JobBlog seit dem 1. Oktober und heute, dem 13. November, spende ich gerne für diese gute Idee.
  • Ich runde sie auf und werde in den nächsten Tagen für CHF 50.00 so einkaufen, dass ein paar Menschen an Weihnachten ihr Leid für ein paar Minuten oder sogar Stunden etwas vergessen können.
  • Das Paket, Beat, geht im Laufe der Woche auf die Reise an deine Blogbox Adventskalender Zentrale :-)