VW-Auspuff

Mich erstaunt’s ja immer wieder, dass es nach wie vor Typen gibt, die glauben, dass sich im Internet mit Nichtstun viel Geld verdienen lässt. Früher haben die mich geärgert – für mich war ihre Idee gleich zu setzen mit Hohn: „Was? Du verdienst Dein Geld mit richtiger Arbeit? Ts, ts, ts.“ Heute lach‘ ich über sie genau so wie über jene, die sich von der „garantierten Rendite von mindestens 18%“ überzeugen lassen, vorab CHF 8 200.- in die 3-tägige Ausbildung zum „dipl. Anlagespezialisten“ investieren und sich nachher – laut „Betrug“ rufend – in der Kassensturz-Redaktion am Boden wälzen. Aber zurück zur Geldmaschine Internet … Ãœber 7 Ecken habe ich hier gelesen, wie einer (allen Ernstes) fragt, ob es schlauer sei, vw-auspuff.de oder vwauspuff.de zu registrieren, um die Seite zu parken und so – ohne einen Finger zu krümmen – Geld zu verdienen, weil Besucher über Google & Co. auf seine Seite kommen und auf irgendwelche Werbelinks klicken. Er scheint ein alter Hase zu sein – betriebt bereits das grosse Hunde Forum. (Jetzt aber nicht enttäuscht sein, wenn Du dort nichts darüber lesen kannst, wie Dein Hund mit seinen empfindlichen Ohren am besten das Silvester-Feuerwerk übersteht.) ;-)...

Zählen Sie alle Rot – Lang lebe die Volksdummheit :-(

Eine provokative Formulierung, ich weiss. Solange sich aber noch immer Menschen finden, die bei solchen „Quiz-Sendungen“ mitmachen (und in der Folge solche Sendungen für den Produzenten lukrativ sind) … … darf man getrost von Volksdummheit sprechen? Und der Erfolg solcher TV-Sendungen sind ein Gradmesser dafür. (via Jans Technik Blog)...

Lehrstellenbörse: Die Startrampe für einen geglückten Start ins Berufsleben?

Die Arbeitsmarktsituation hat sich in den letzten 12 Monaten massiv verbessert hat und die Arbeitslosenquote ist mittlerweile auf 2.5% gesunken. Auch wenn sich die Situation bei den Lehrstellen ebenfalls verbessert hat – sie bleibt angespannt: (Quelle: teletext.ch) Ich habe das Glück, berufsbedingt immer wieder auf Menschen zu treffen, denen seinerzeit der Start ins Berufsleben gelungen ist. Sie haben durch gute schulische Leistungen und im persönlichen Gespräch überzeugt und so den erhofften Lehrvertrag bekommen. Ich kenne aber auch junge Menschen, denen eben dieses Quentchen Glück gefehlt hat und denen der Berufseinstieg damals (oder bis heute) nicht geglückt ist. Und deshalb weiss ich sehr genau, welcher massive Einschnitt in das Leben dieser missglückte (oder gar verhinderte) Start ist. Und genau hier setzt die Arbeit des Vereins Lehrstellenbörse an … Gegründet wurde die Lehrstellenbörse im Oktober 2003 von 6 Studenten der Hochschule St. Gallen. Ziel war und ist es, die Situation um die Vermittlung von Lehrstellen zu verbessern und die Kommunikation zwischen Unternehmen und Lehrstellensuchenden fördern bzw. vereinfachen. Der Unternehmer und ehemalige Nationalrat Peter Weigelt ist Präsident des Unterstützungskomitees sagt über die Lehrstellenbörse: Die Lehrstellenbörse ist eine junge Initiative, die unsere Unterstützung verdient. Denn Selbsthilfekonzepte sind für mich mehr als eine wertvolle...