Wie Sie die Mail-Flut nach den Ferien bändigen

Sie kennen das: Sie kommen aus den Ferien zurück ins Büro und werden fast erschlagen: alle wollen etwas von Ihnen, auf dem Schreibtisch stapelt sich zu Erledigendes, zu Lesendes und anderes. Und Ihre Mailbox ist proppenvoll!

Wenn Sie diese Tipps beachten, werden Sie schnell wieder auf Touren kommen und Ihre Ferienstimmung wird nicht gleich am ersten Tag wieder dahin sein!

  1. Machen Sie einen Plan, wie Sie die Mail-Flut bändigen wollen. Auf den ersten Blick erscheint es vielleicht übertrieben, aber Sie werden sehen, dass Sie Ihre Mailbox so schon am ersten Tag nach den Ferien wieder im Griff haben werden!
  2. Als erstes empfehle ich, SPAM-Mails und unwichtige Nachrichten zu löschen. Natürlich müssen Sie hier mit einer gewissen Sorgfalt ans Werk gehen, aber … „Dem Mutigen gehört die Welt!“
  3. Anschliessend erstellen Sie temporäre Postablage-Ordner in Ihrem Mailprogramm: zuerst einen mit dem Titel „Arbeit“ und einen, den Sie z.B. „Persönlich“ nennen könnten. Unterhalb dieser Verzeichnisse erstellen Sie je drei weitere Tagesablagen: „Montag“, „Dienstag“, „Mittwoch“.
  4. Nun arbeiten Sie sich Mail um Mail durch Ihren Posteingang: Mails, die dringend beantwortet werden müssen oder sehr schnell und einfach erledigt werden können, bearbeiten Sie sofort. Die anderen verschieben Sie in eine der Tagesablagen. So mischen sich neue Mails nicht mit denen, die noch auf die Bearbeitung warten.
  5. „Wie Sie die Mail-Flut nach den Ferien bändigen“ weiterlesen

SPAM-Blocker-Problem

SPAM-Blocker schön gut – aber gar keine Kommentare?

Für mein Weblog habe ich einen SPAM-Blocker installiert, um das Zuschütten des Weblogs mit SPAM-Kommentaren zu verhindern. Nun habe ich feststellen müssen, dass irgendetwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich sollte. Die traurige Auswirkung: niemand (nicht einmal ich selbst!) konnte einen Kommentar zu einem meiner Artikel schreiben.

Ich habe an den (hoffentlich richtigen) Schrauben gedreht und jetzt sollte alles wieder bestens klappen!

Es tut mir leid, dass Sie keine Kommentare schreiben konnten und freue mich, wenn Sie das in nächster Zeit nachholen.

(Vielen Dank an J.S. für den Hinweis!)