Bin ich wir?

Eine Frage, die mich immer dann beschäftigt, wenn ich Offerten und Verträge erstelle, Artikel schreibe, meine Website ergänze: Bin ich nun ich oder bin ich wir?

Ich habe mich selbst von folgender Regelung überzeugen können:

In der Regel schreibe ich in der Ich-Form. Überlegungen:

  • Als Coach, Berater und Trainer bin ich selbst das „Produkt“ – da bin ich und meine Art und Weise der Zusammenarbeit relevant .
  • Ja! Ich bin eine „Einzelmaske“ oder eine „One-Man-Show“ (und habe dadurch Möglichkeiten, die grössere Unternehmen nicht haben).
  • „So tun als ob“ liegt mir nicht – ich mag keine Schaumschläger! Und deshalb tue ich auch nicht so, als wäre ich eine grosse Firma („gross“ muss ja auch nicht „gut“ bedeuten).

„Bin ich wir?“ weiterlesen

Small talk – alles nur bla bla?

Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht. Ich selbst habe ein ambivalentes Verhältnis zum Small talk …

Einerseits bin ich mir bewusst:
a) Netzwerk-Kontakte sind (gerade im Geschäftsleben) wertvoll und wichtig. Nicht einmal in erster Linie, um „miteinander ins Geschäft zu kommen“. Sie sind es auch, um neue Sichtweisen, neue Themen usw. kennen zu lernen.
b) Beim Knüpfen neuer Kontakte will man nicht gleich „mit der Tür ins Haus fallen“. Jedes Gespräch mit Menschen, mit denen man nicht oder noch wenig bekannt ist, braucht eine Anwärmphase – eben: Small talk. Klar.
„Small talk – alles nur bla bla?“ weiterlesen