Über das Thema «Leben nach dem Spitzensport» habe ich drüben im JobBlog bereits geschrieben: Die berufliche Karriere nach der Karriere als Spitzensportler. Und nun braucht aktuell genau einer dieser Sportler Unterstützung:

  • Ralf Kreuzer ist aktives, zur Zeit aber verletztes Mitglied des Swiss-Ski B-Kaders (Athleten-Steckbrief, pdf). Mit Blick auf die Zeit nach dem Spitzensport studiert er Betriebswirtschaft an der Fernuniversität Hagen.
  • (Profi-)Spitzensportler generieren ihr Einkommen grösstenteils über Preisgelder und erfolgsabhängige Sponsorengelder. Verletzungsbedingte Rennausfälle haben zwangsläufig einen negativen Einfluss auf ihre finanzielle Situation.
  • Ralf Kreuzer macht deshalb mit bei der Wahl zum «Fernstudent des Jahres 2011», in der Hoffnung, das Preisgeld in der Höhe von CHF 10 000.- zu gewinnen und so einen Teil der Studiumskosten decken zu können.
  • Die Skirennfahrerin Dominique Gisin hat mich auf Twitter angesprochen, ob wir Ralf über unsere Netzwerke bei Twitter, Facebook & Co. unterstützen könnten:
    «followerpower?!?l: mein verletzter kollege ralf ist nominiert für
    „fernstudent des jahres“ …»
  • Ja, können wir! Mit winzigen 10 Sekunden Aufwand:
    • Für Ralf Stimmen abstimmen und ihn beim Aufbau seiner zweiten Karriere nach dem Spitzensport unterstützen: jetzt abstimmen
    • … und selbst die Chance bekommen, ein Apple iPad zu gewinnen!
  • [Update 7.3.2011]: Das Voting ist gestern um Mitternacht abgeschlossen worden. Sobald das Resultat bekannt ist, werde ich hier wieder informieren!

Bildquelle: ralfkreuzer.ch

Spitzensport und der Beruf danach – jetzt in 10 Sekunden helfen!
Markiert in:            

8 Gedanken zu „Spitzensport und der Beruf danach – jetzt in 10 Sekunden helfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.