Heute war bereits der dritte Tag nach den beiden Start-Tagen. An den «neuen» Rhythmus BCM-Frühstück – BCM-Lunch – 3-gängiges Dinner aus der Hotelküche haben wir uns schon bestens gewöhnt. Und alle haben sich auch problemlos auf die veränderte Ernährung einstellen können.

Nach dem gestrigen Ausflug nach Palma standen heute wieder sportliche Aktivitäten auf dem Programm (die selbstverständlich wie immer freiwillig waren, und dennoch von den meisten genutzt wurden). Neben den bereits aus den Tagen zuvor bekannten Angeboten Aquafit, Yoga und Zumba stand heute erstmals Nordic Walking auf dem Programm.

Eine ausnahmsweise etwas kleinere Gruppe ist zusammen mit Miguel, dem Fitness-Coach des Hotels, ein Stück in eine fast autofreie Gegend gefahren und hat dort eine Nordic-Walking-Runde in einer wunderschönen Gegend absolviert.

Am Abend stand für unsere Gruppe der «Kochkurs» auf dem Programm. Wir waren gespannt, was wir vom Küchenchef lernen und zusammen kochen würden.

Als erstes zeigte er uns, wie man Peperoni in winzige Würfel schneidet. Selbstredend, dass seine Würfelchen gleichmässiger waren und er etwa gleich schnell war, wie wir acht «Hilfsköche» gemeinsam. Die Würfelchen haben wir anschliessend angebraten und zusammen mit Couscous gekocht. Parallel hat der Koch eine Vinaigrette hergestellt und diese aromatisiert mit dünnen Streifen aus Zitronenschalen, die eine Woche in Salz und Zucker eingelegt waren. Eine ausgesprochen raffinierte Geschmackskombination!

Als Hauptgang kochten wir Risotto mit Champignons. Aus zeitlichen Gründen (oder gar aufgrund unseres fehlenden Geschicks?) übernahm der Koch nun selbst das Kochen, aber immer begleitet von seinen Erklärungen und Tipps für den Alltag. An und für sich war den meisten das Kochen eines Risotto bekannt. Eher unbekannt war aber folgendes: es sei nicht so wichtig, die Zwiebel sehr fein zu hacken, Weisswein verfälsche den Geschmack (deshalb verzichtet er darauf), 1-2 Knoblauchzehen (mit dem Messer zerdrückt) gäben zusätzliches Aroma. Zum Schluss konnte jede(r) von uns probieren – ein traumhafter Risotto!

Zum Dessert machte er eine Crème aus weisser Schokolade und Doppelrahm mit einer geeisten Kombination von karamellisiertem Zucker und pürierten und passierten Himbeeren. Fein, aber leider nicht das Richtige für uns ;-)

Eine Kochdemo in einer Hotelküche – für die meisten von uns eine Première. Das anschliessende Dinner schmeckt so noch mehr als an den beiden Abenden zuvor!

 
Bisherige Artikel zur PreCon Abnehmwoche:

PreCon Abnehmwoche auf Mallorca – Tag 6
Markiert in:                

2 Gedanken zu „PreCon Abnehmwoche auf Mallorca – Tag 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.