Januarloch

Schreibstau? Januarloch? Vermutlich beides. Für das JobBlog geht ein „geruhsamer“ Monat zu Ende: nur 8 Artikel (bzw. 9 mit diesem hier).

Es ist ja nicht so, dass mir das Schreiben hier keine Freude mehr machen würde. Andere Aufgaben haben im Moment schlicht einfach eine höhere Priorität. Kunden gehen nun mal vor …

Aber ich gelobe „Besserung“. Versprochen! :-)

7 Comments

  1. Jörg Weisner
    31. Januar 2007

    Marcel,
    heisst das etwa, das wir (Dein Leser) Dir nicht so wichtig sind, wie Deine Kunden?

    Antworten
  2. Marcel Widmer
    31. Januar 2007

    Wäre „Jein“ ein passende Antwort?

    Ach, wenn’s denn so einfach wäre, das zu entscheiden. Es gibt ja auch noch meine Familie, mich selbst (ja, ich mache auch noch andere Dinge neben JobBloggen) und, und, und … ;-)

    Antworten
  3. Arbeitswelt Blog
    31. Januar 2007

    Und in dieser öden Zeit starte ich meinen neuen Job- und Arbeitswelt Blog :)
    Würde mich freuen, wenn Ihr mal reinschaut.
    Gruß,
    Henning

    Antworten
  4. kblog
    1. Februar 2007

    Was?! Du wagst es, diese Frage mit „Jein“ statt mit einem klarem „Nein“ zu beantworten?! Und dass Du ein Real Life hast, das geht doch gar nicht…!

    ;-)

    Klar… wir gönnen Dir das auch, böse sind wir nicht. Ich jedenfalls. Aber man freut sich auf die nächsten Beiträge! Vielen Dank, Marcel!

    kblog

    Antworten
  5. Gaby
    2. Februar 2007

    Wissen wir nicht alle, dass Qualität nichts mit Quantität zu tun hat?

    ;-)

    Antworten
  6. Kopfschüttler
    2. Februar 2007

    Ich glaube, „Familie“ ist auch ein richtig harter Job… :-)

    Antworten
  7. Jörg Weisner
    2. Februar 2007

    aber nur, wenn immer jemand den Kopf schüttelt ;-)))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.