Innere Kündigung – auch die Handelszeitung greift das Thema auf

Heute hat die Handelszeitung einen interessanten Artikel über die Innere Kündigung veröffentlicht:

Innere Kündigung: Bloss noch körperlich anwesend

Das Phänomen kennen vier von fünf Arbeitnehmenden. Der Grund liegt meist in Führungsfehlern. Besonders während Veränderungsprozessen werden die Angestellten oft allein gelassen und reagieren mit Rückzug.

Nur gerade 22% der Angestellten in der Schweiz sind stark motiviert. Fast 80% leisten Dienst nach Vorschrift – sie werden zu Betriebsstatisten, oder, wie…

(weiterlesen im leider kostenpflichtigen Archiv der Handelszeitung)

Ein wirklich interessanter Artikel, in dem die wesentlichen Punkte zu Anzeichen, Auslösern, Folgen und Massnahmen gut herausgearbeitet sind.

In erstaunlich vielen Punkten teile ich die Ansicht des Autors Hartmut Volk. Kein Wunder! Beinahe hätte ich diesen Hinweis übersehen:

Quelle: Handelszeitung, Wikipedia, Widmer Consulting

Mit „Widmer Consulting“ ist dieser Artikel hier im JobBlog gemeint … ;-)

Ãœbrigens: dieser Artikel hier sowie der ursprüngliche sind ganz bewusst unter Führung & Management (und nicht unter Jobwechsel & Bewerbung) abgelegt! Im Sinne eines Denkanstosses für hier (hoffentlich viele) lesende Führungskräfte ;-)

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.

2 Kommentare zu “Innere Kündigung – auch die Handelszeitung greift das Thema auf

  1. Die innere Kündigung scheint mir besonders in der mittleren Führungsebene weitverbreitet.

  2. Die innere Kündigung in der Deutschschweiz wurde auch mal von der Uni Fribourg analysiert:

    http://www.unifr.ch/main/news/detailD.php?nid=yc95bj57as

    kann leider den Artikel der HZ nicht lesen.. :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.