Geschenke vom Christkind: Vorsicht!

Steht ein kleines Mädchen mit seinem neuen Bike am Strassenrand. Kommt ein Polizist zu Pferd angeritten und fragt: „Na, mein Mädchen, hast du das Fahrrad vom Christkind bekommen?“ „Ja, habe ich!“, antwortet das Mädchen. Sagt der Polizist: „Sorry, aber ich muss dir leider 20 Franken abnehmen. Sag dem Christkind nächstes Jahr, es soll dir gefälligst ein Bike mit Reflektoren schenken – so wie’s im Gesetz vorgeschrieben ist!“

Fragt das Mädchen: „Haben Sie das Pferd auch vom Christkind bekommen?“ Der Polizist überlegt kurz und nickt der Einfachheit halber. Worauf das Mädchen meint: „Na, dann sagen Sie dem Christkind nächstes Jahr, das Arschloch kommt hinten hin, und nicht oben drauf!“

(Ui, ui, ui – ganz schön schlagfertig, die heutige Jugend …)

2 Antworten auf „Geschenke vom Christkind: Vorsicht!“

  1. Da dieses Pferd jedoch aus dem Regierungs-Fundus stammt, darf das Kind davon ausgehen, dass es nach DIN sowieso vermessen, geprüft und mit einer Registriernummer versehen wurde.
    Das Kind ist einfach noch nicht richtig sozialisiert ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.