Führungsverantwortung als Selbstständiger

Als Selbstständiger (zumindest als Ein-Mann- bzw. Ein-Frau-Unternehmen) braucht man keine Führungsfähigkeiten? Weit gefehlt – im Gegenteil! Sie haben nämlich einen der schwierigsten Mitarbeiter zu führen: sich selbst!

Robert Chromow, freiberuflicher Autor, Berater und IT-Dienstleister, zeigt bei akademie.de die Stolperfallen auf, in die jeder (fast unbemerkt) hinein stolpern kann, der nicht auch ein guter Chef für sich selbst ist:

Wer sein eigener Chef ist und unter chronischem Zeitmangel leidet, tut gut daran, den Begriff „Selbstangestellter“ wörtlich zu nehmen und das eigene Tun einmal aus der Chefperspektive zu betrachten. Und natürlich daraus geeignete Konsequenzen zu ziehen! Falls Sie damit Probleme haben, dass Ihnen kein Chef auf den Füßen steht, und Sie das nicht selbst übernehmen wollen oder können, dann suchen Sie sich jemanden, der es für Sie übernimmt. Es lohnt sich!

Weiterlesen: „Selbstangestellt“? Nehmen Sie Ihre Chef-Pflichten ernst!

Hallo, ich bin Marcel Widmer, Baujahr 1960 und lebe mit meiner Familie in der Schweiz am Zürichsee. Ich bin selbstständiger Job-Coach, Personalberater und Trainer, Ehemann und stolzer Vater einer Tochter sowie gesellschaftlich engagierter Mensch. Seit Dezember 2004 publiziere ich persönlich und authentisch – in diesem Blog wie auch in Fach- und Experten-Weblogs wie im JobBlog.

0 Kommentare zu “Führungsverantwortung als Selbstständiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.