Bei Kurt Aeschbacher geht die Post ab …

Kurt „Äschbi“ Aeschbacher schreibt in seinem Blog regelmässig über sein Leben als „TV-Futzi“ (Zitat Aeschbacher). Nun hat’s auch ihm einen Blog-Troll reingeschneit, der sich in den Kommentaren austobt. Seitenweise copy/paste-Arbeit über Hetero-, Homo- und Bisexualität. Das Mitteilungsbedürfnis gewisser Menschen ist offensichtlich unendlich – und ihre Fähigkeit zur Einschätzung der restlichen Menschheit ebenso offensichtlich genau so begrenzt: wer soll/will das ganze pseudo-schöngeistige-gesellschaftskritische Geschwafel denn lesen?

Kurt Aeschbacher reagiert im neuesten Artikel souverän:

hoppla, da ging ja die post ab, kommentarmässig bei uns auf dem blog. na ja lieber jörg, du bist ja ein alt bekannter schwerenöter bei uns auf der redaktion, belaberst mich mit deinem lebenskonzept seit jahren, hast ein ausgeprägtes mitteilungsbedürfnis und lebst offenbar den glücklichen dreier. das sei dir unbenommen. wenn du sowohl eine frau wie einen mann glücklich machen kannst (du toller hengst…) […]
ich mach mich jetzt zuerst mal ans aufräumen (auf dem tisch, im kopf und in der wohnung) und zische dann ende woche endgültig richtung capri ab. von dort hoff ich, euch ein paar bilder schicken zu können, wenn auf capri die rote sonne im meer versinkt…

Dem kommentierenden kopierenden Blog-Troll habe ich übrigens was Tolles empfohlen: ein eigenes Blog aufzumachen. Es muss ja von niemandem gelesen werden. ;-)

3 Antworten auf „Bei Kurt Aeschbacher geht die Post ab …“

  1. es ist schon erschreckend, wie alles im sumpf von „friede, freude eierkuchen, auch wenn noch so arg zum himmel stinkt …“ verschlammt. wir haben nur meinungsfreiheit, weil die meisten schweizer gar keine belastbare meinung haben! alles ist der ich-ag verpflichtet und die dummheit, gegen die es glücklicherweise keine pille gibt, feiert urständ! nur ein beispiel: die kuh und alle andern tiere nehmen außer der muttermilch ja gar keine milchprodukte zu sich und die stärktsten und intelligentesten unter ihnen sind sogar vegetarier. darum haben die kuh und andere tiere (nashorn, elefant, rehe, gazellen, bison, giraffe usw.) so gute knochen! und das kann man nicht mal in eine tageszeitung schreiben! gute besserung! bioschamane. 9.6.06

  2. es benötigt ja einen gehörigen minderwertigkeitskomplex, dass sich die masse so auf den schwachsinnigen fußball stürzt. dabei ist es eigentlich nur ein sauffest, in dem besoffene, meistens lehnstuhlsportler schwachsinnige kommentare von sich geben. jeder echte schwerarbeiter und jede klassische putzfrau leisten doch viel mehr als diese verbandsgesteuerten „spitzensportler“-marionetten !!! im sport wird ohnehin zu viel gesoffen, darum werden ja alle mit der üblichen falschen lebensweise zusammen tolle biergesteuerte krüppel, mit künstlichen hüftgelenken! fragen sie doch mal den köbi kuhn! das sind keine vorbilder für unsere jugend: verweichlichte, viagraschwache drogen-, alkohol-, nikotin- und medikamentensklaven! zudem geht es immer nur um den chlüder! das zeigen schon die vielen dubeli-interviews !!! nur mit humor kann man diese globale idiotie ertragen! sic transit gloria mundi!

Kommentare sind geschlossen.