Analoges Bloggen

Weblogs leben unter anderem davon, dass andere Blogschreiber auf eigene Artikel Bezug nehmen und verlinken. Wenn man aber plötzlich eine solche Postkarte

im Briefkasten (im richtigen, analogen Briefkasten!) hat, dann ist das schon besonders witzig. Und effektiv! Denn:

Plumpe Werbung? Nein, eine witzige Idee, über die ich gerne berichte!

2 Antworten auf „Analoges Bloggen“

  1. Hallo Marcel,

    freut uns, dass du dich gefreut hast. Das war der primäre Grund für die Aktion. Jetzt haben auch wir einen Grund zur Freude. Wie sehr wir uns über freundliche Kontakte freuen, dazu bald mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.